Bericht

Knolle II.: Remis in letzter Sekunde

Partner & Sponsoren

01.10.2018
von Lukas Gyo

Knolle II.: Remis in letzter Sekunde

Die Eintracht entführt in letzter Sekunde durch ein Tor von Max Hoven einen Punkt aus Rohren.

Vorbei mit dem wunderbaren Sommer Fußballwetter. Bei 14 Grad und unangenehmen Dauer-Nieselregen trat die Zweite zum ohnehin schwierigen Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft Höfen-Rohren an.

Die Eintracht startete hektisch ins Spiel, Rohren kam in der Anfangsphase zu zwei aussichtsreichen Spielzügen, der letzte Pass fehlte aber noch. Der Regen wurde stärker und der eigentlich gute Rasenplatz in Rohren mehr und mehr zu einer Rutschbahn. Beide Mannschaften stellten das Fußballspielen zunehmend ein und gingen zum „Kick and Rush“ über. Dann fast das 1:0 für die Eintracht, ein wahnsinns Seitfallzieher von Andreas Staudacher geht knapp über die linke Torecke. Auch die Gastgeber kamen in dieser Phase zu Torchancen, bis hierhin aber alles ergebnislos.

Schließlich fiel doch das 1:0 für die Zweite. Nico Schubert findet Joschko Rehder im Strafraum und der hämmert das Ding in die lange Ecke. Kurz danach ein berechtigter Elfmeter für Rohren: In einer unübersichtlichen Situation im Eintracht Strafraum kommt der Stürmer zu Fall. Doch Lukas Gyo im Tor der Eintracht spekuliert richtig und fischt den Elfmeter aus der unteren linken Ecke. Direkt danach ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause erspielte sich die Eintracht einige gute Möglichkeiten, von denen man aber keine im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte. In der Folge gelang Rohren durch einen verdeckten Schuss nach einer unübersichtlichen Situation der Ausgleich.
Die Eintracht wollte die schnelle Antwort, doch stattdessen gab es erneut Elfmeter für die Hausherren. Nach einem Kontakt im Strafraum nimmt der Stürmer die Einladung dankend an – auch den Elfer kann man geben. Diesmal bleibt der Schütze cool und verwandelt halb hoch in die linke Ecke.

Die Eintracht schmiss nun alles nach vorne. In allerletzter Minute dann nochmal Freistoß für die Zweite kurz hinter der Mittellinie. Tim Teichmann schickt den Ball wie einen Strich in den gegnerischen Strafraum, der kurz davor eingewechselte Max Hoven bekommt irgendwie den Fuß dran und der Ball zappelt im Rohrener Netz. Direkt danach war Feierabend.

Die Aufstellung:

Coach: Lyssy

                          Gyo
Braun; Mohr; Staudacher; Teichmann, T.
Schubert; Remy; Schröer, J.; Meyring
                Rheder; Steckling, M.

 

 Die Tore:
1:0 Rheder (40.)
1:1 Volpatti (60.)
1:2 Diewald (71. FE)
2:2 Hoven (90 + 1)

Die Wechsel:

45. Nadenau für Schröer
73. Reichelt für Steckling
82. Hoven für Braun

Zurück

© 2019 F.C. Eintracht 1920 Kornelimünster e.V.